Ein digitales Hinweisgebersystem.

Mit einem einfachen Design und Funktionen, die Ihnen helfen, gesetzeskonform zu handeln. Volle Flexibilität bei der Anpassung des Systems an Ihre Bedürfnisse. So einfach schützen Sie Ihr Unternehmen vor Fehlverhalten.

Demo-Termin vereinbaren
Vispato Hinweisgebersystem

Schnell & einfach eingerichtet!

Neuen Ansprechpartner anlegen

Schritt 1

Ansprechpartner einladen

Nach der Anmeldung im Hinweisgebersystem können Sie Ansprechpartner aus Ihrem Unternehmen per E-Mail einladen.

Der Ansprechpartner setzt sein Passwort und kann nun Hinweise von Mitarbeitern erhalten.

Zugangslink intern veröffentlichen

Schritt 2

Zugangslink intern veröffentlichen

Sie erhalten von Vispato eine eigene Internet-Adresse für das Hinweisgebersystem Ihres Unternehmens.

Veröffentlichen Sie diese Internetadresse in Ihrem E-Mail-Verteiler, im Unternehmens-Wiki oder an einer Pinnwand im Büro.

Hinweise erhalten und reagieren

Schritt 3

Hinweise erhalten und reagieren

Ihre Mitarbeiter können auf das Hinweisgebersystem zugreifen und vollkommen anonym einen Hinweis für ausgewählte Ansprechpartner hinterlassen.

Der Mitarbeiter hat über eine eindeutige Internetadresse die Möglichkeit auf Rückfragen des Ansprechpartners zu antworten.

Flexibel genug für jedes Unternehmen

Dank benutzerdefinierter Kategorien können mit Vispato alle Formen von Fehlverhalten anonym gemeldet werden.

Erstellen Sie Ihre eigenen Fallkategorien und weisen Sie die richtigen Ansprechpartner zu.

Geldwäschegesetz, DSGVO-Verstöße, Feedback an die Unternehmensführung, Umweltverstöße, etc …

  • Beliebige Anzahl an Fallkategorien
  • Zuweisung der richtigen Ansprechpartner
  • Individuelles Rechtekonzept für Archivierung und Löschen der eingegangenen Hinweise
  • Geldwäsche
  • Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Personalwesen
  • DSGVO-Verletzungen
  • Bestechung
  • Betrug
  • Verstöße gegen Gesundheit und Sicherheit
  • Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung
  • Management-Feedback drag
  • Marktmissbrauch
  • Insiderhandel
  • Belästigung

Ein Komplettpaket, das den Bedürfnissen aller Unternehmen – ob groß oder klein – gerecht wird.

Ihre Bedürfnisse Vispato
Vollständige Anonymität für Hinweisgeber
Flexibles System zur Verwaltung von anonymen Meldungen jeder Art
Vollständige Konformität mit allen wichtigen Gesetzen zu Whistleblowing, Datenschutz und Data-Residency-Richtlinien
Schnelle Nutzbarkeit – ohne langen Verkaufsprozess
Hohe Datensicherheitsmaßnahmen zur Bekämpfung interner und externer Bedrohungen
Einfach zu bedienen - ohne Schulung oder Beratung
Unterstützung mehrerer Sprachen
Transparente, faire Preise

Vollständige Anonymität für Hinweisgeber

Sie können Ihr Unternehmen nur dann vor Fehlverhalten schützen und gesetzeskonform agieren, wenn Whistleblower eine völlig anonyme Möglichkeit haben, Meldungen abzugeben. So macht es unser digitales Hinweisgebersystem:

  • Keine Registrierung für Hinweisgeber erforderlich
  • Alle eingereichten Texte werden automatisch klein geschrieben und die Interpunktion entfernt, um eine stilometrische Analyse zu verhindern
  • Whistleblower können wählen, ob sie für anonyme Nachfragen zur Verfügung stehen
  • Anonymitätsmaßnahmen, die auf Ihrer Hinweisgeberseite veröffentlicht werden, um Informanten zu vollumfänglich informieren
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Viele weitere Funktionen um die Anonymität zu wahren Mehr zur Sicherheit

Integrierte Sicherheitsfunktionen verhindern interne Datenlecks und Fehlverhalten

  • Detaillierte Aktivitätsprotokolle

    Um Transparenz zu gewährleisten, führt Vispato ein internes Aktivitätsprotokoll über alle Aktionen im System.

  • Archiv-Berechtigungen

    Um Vertuschungen zu verhindern, können Fälle nicht archiviert werden – es sei denn, zwei oder mehr Sachbearbeiter stimmen zu.

  • Zugriffskontrollen

    Zum Schutz vor internen Verstößen können Sie jedem Benutzer eine spezifische, zugriffsbeschränkte Rolle zuweisen. So stellen Sie sicher, dass nur ausgewählte Personen über Administratorrechte verfügen.

Verifizierter Kunde

"In unserer Branche ist die Einhaltung der Whistleblowing-Gesetze nicht nur eine rechtliche, sondern auch eine moralische und finanzielle Notwendigkeit. Ohne die Möglichkeit für Mitarbeiter, Bedenken anonym zu melden, könnte Ihr Unternehmen ernsthaften Reputationsrisiken ausgesetzt sein, und Fehlverhalten könnte nicht gemeldet werden."

Christoph Gatz
Partner, Dr. Neumann, Schmeer und Partner

Select your language

English Deutsch